Detailansicht

E-Mail an :

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

14.05.2017 Sonntag Retter aus Berlin in Not

Unser Rettungsboot braucht dringend ihre Starthilfe!

Zurzeit brennt auf der Werft der DLRG Berlin-Lichtenberg jeden Abend lange Licht.In der Werkstatt wischt sich André Günther, der Leiter des DLRG-Bezirks, seine verschmierten Hände an einem alten Lappen ab: „Feierabend gibt es für uns gerade nicht. Wir müssen uns ranhalten, das Boot wird dringend gebraucht!“

Das alte Rettungsboot der Berliner hat kürzlich nach 20 langen Dienstjahren endgültig seinen Dienst quittiert.Es war ein echter Glücksfall, dass die Retter ein gebrauchtes Boot übernehmen konnten. Der Bootskörper des neuen Pelikan 68 ist gut in Schuss, doch bevor das Boot als Rettungsboot zum Einsatz kommt, muss noch eine Menge passieren.Rumpfanstrich, überdachter Führerstand, Blaulichtanlage, Sonargerät, Leinen und Verkabelung müssen erst noch gekauft und eingebaut werden. Und dann wäre da noch der neue Motor...André Günther und seine Kameraden erledigen die meisten Arbeiten selber, doch die Bezahlung der Materialien fällt ihnen sehr schwer.

Ihre Spende von 15, 30, 50 Euro oder einem anderen Betrag leistet die wichtige Starthilfe, die das Rettungsboot so dringend braucht. Die Retter benötigen jeden Euro, um ihr Boot einsatzfähig zu machen. Es wird gebraucht, damit die Rettungsschwimmer der DLRG Berlin-Lichtenberg ihrer Aufgabe nachkommen können: Leben zu retten!

Bitte überweisen sie Ihre Spende unter dem Betreff "DLRG Lichtenberg Boot 68" an die IBAN DE87 2501 0030 0660 0003 05, BIC PBNKDEFFXXX

Von:

zurück zur News-Übersicht