Detailansicht

28.08.2019 Mittwoch  On Your marks- set- Go!

NEF 5405 zur Reanimation an der Bammelecke

Erfolgreiche Reanimation und Langstreckenschwimmen des Wasserrettungsdienstes Berlin Süd/Ost

Das war er, der Startschuss zum inzwischen 30. Langstreckenschwimmen der DLRG Lichtenberg.

Nahezu alle Rettungsschwimmer aus dem Bereich Süd- Ost - ASB und DLRG- wagen sich hier ins Wasser, um ihr Können über 1.500m Freiwasserschwimmen unter Beweis zu stellen.

Den rund 50ig Startern wurde soeben das Startsignal gegeben.

André guckt gerade noch einmal über das Starterfeld, ebenso tuen es auch die Mannschaften der weiteren 10 Rettungsboote, die zur Absicherung des Events eingesetzt werden.

Fernab vom Geschehen hört er Rufe lauter werden. Ein Boot kommt schnell näher, der Insasse deutet aufgeregt auf ein ca 300m entferntes Boot - „da hat einer einen Herzinfarkt oder so“.

Damit war klar, aus André wird Pelikan 94 (Einsatzleiter) und auch noch ehrenamtlicher Notarzt.

Sofort ist er bei dem Verunfallten, der kurzzeitig unter Wasser gewesen sein soll. Die Mitfahrer des Sportbootes konnten ihn bereits auf der Badeleiter sichern.

Der Verunfallte wurde an Bord des Pelikan 60 übernommen.

Ein vorbeikommender Rudertrainer konnte als Arzt mit aufspringen und unterstützen, weitere Kräfte der DLRG  darunter noch ein Arzt und ein Notfallsanitäter des ASB waren auf Grund der laufenden Großveranstaltung ebenfalls schnell vor Ort.

Der landgebundene Rettungsdienst wurde parallel natürlich auch alarmiert, jedoch wurde hier eine Eintreffzeit von ca 20 Minuten ausgegeben.

Das NEF und auch der RTW trafen deutlich früher ein.

Nach primär erfolgreicher Reanimation der Wasserretter wurde der Patient an den behandelnden Notarzt der Berliner Feuerwehr übergeben.

 

Parallel zu dem ernstzunehmenden Einsatz  trafen auch alle an den Start gegangenen Schwimmer des Langstreckenschwimmens im Ziel (SCBG) ein. Die Sieger wurde gebührend geehrt.

 

Kategorie(n)
Wasserrettungsdienst

Von: JL

zurück zur News-Übersicht