Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Bezirk Lichtenberg findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Du hast Fragen, Kommentare oder Feedback – tritt mit uns in Kontakt.

<b>Tagesbericht Dienstag, den 21. Juli</b>

Veröffentlicht: Freitag, 24.07.2015
Autor:

Triathlon

Am heutigen Tag stand der Triathlon an.

Wir machten aber wie immer Frühsport, der aus Schwimmen und Laufen bestand.
Das sollte die anstrengendste Trainingseinheit für den Tag sein. Nach dem Frühsport gab es Frühstück, bei dem wir unserem Trainer Robert noch ein Ständchen sangen und ein Geschenk und Kuchen übergaben. Es hatte Geburtstag und wurde mal wieder, wie jedes Jahr 29 – komisch…

Danach folgte der Morgenkreis, in dem wir ein Spiel spielten und das Tagesrätsel bekamen. Danach folgte die erste und an diesem Tag auch letzte Trainingseinheit, in der die Trainer drei Stationen vorbereitet hatten: Bootseinweisung mit Knotenkunde, Rettungsballzielweitwurf und Erste Hilfe.

Anschließend machten wir noch eine Tauchkette, damit simulierten wir einen Rettungseinsatz. Wobei wir beim Tauchen nur spitze Muscheln, Steine und Stöcke fanden.
Dann gab es Mittag. Nach dem alle statt gegessen hatten, packten wir unsere Sachen für den Triathlon und wir durften uns noch kurz ausruhen. Dann fuhren wir alle mit dem Boot nach Rahnsdorf. Als wir in Rahnsdorf ankamen, trafen wir die letzten Vorbereitungen und dann fuhren wir zum Startpunkt des Triathlons. Der Wettkampf bestand aus Schwimmen, Ruder, Laufen.
Mein Team startete im zweiten Lauf. Wir schnitten auch relativ gut ab. Leider gab es kleine Missgeschicke beim Rudern, bei denen wir uns mit einem anderen Team verhakten. So wurden wir „nur“ 8.
Unsere gesamte Trainingslagertruppe schnitt gut ab und wir zeigten eine tolle Teamleistung.
Nach dem Wettkampf konnten wir mit den Kindern von anderen Stationen reden und uns austauschen. Das hat sehr viel Spaß gemacht. Nach kurzer Zeit gab es Essen und gleich danach auch schon die Siegerehrung.
Abschließend machten wir noch unseren Abendkreis und dann fuhren alle Stationen leider auch schon wieder nachhause.

Der Wettkampf hat sehr viel Spaß gemacht und nächstes Jahr werden wir noch besser ( Es wird Zeit  )

Samira

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing